Verhaltensweisen Coronapandemie


 

Fußball-Landesverband Brandenburg e.V.

Bewegte Zeiten – Zukunft bewegen

FLB setzt Spielbetrieb bis 19. April 2020 weiterhin aus

Die Entscheidungsträger des Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB) haben beschlossen, die Aussetzung des gesamten Spielbetriebs (Punkt-, Pokal- und Freundschaftsspiele) in allen Spielebenen des Verbandes und seiner Kreise bis zum 19. April zu verlängern. Darin eingeschlossen sind auch sämtliche Maßnahmen der Landesauswahlmannschaften, alle Trainer-Aus-, Fort- und Weiterbildungen sowie Schiedsrichterausbildungen. Gremiensitzungen werden abgesagt bzw. alternativ als Telefon- /Videokonferenz durchgeführt. Die Geschäftsstelle des FLB wird bis zum 19. April in einer Notbesetzung arbeiten und montags bis freitags von 8 – 15 Uhr telefonisch unter 0355/4310220 erreichbar sein. Darüber hinaus steht der gewohnte elektronische als auch postalische Weg zur Verfügung.

Der FLB reagiert damit auf die am Montag veröffentlichte Umsetzung der vorgegebenen Festlegungen der Bundesregierung und deren Umsetzung durch die brandenburgische Landesregierung. Der hierzu ergangene Kabinettsbeschluss sieht u. a. die Schließung jeglicher Sportanlagen und ein Verbot von Zusammenkünften in den Vereinen vor (https://mdfe.brandenburg.de/sixcms/detail.php?id=947354 ).

„Mit einer weiteren Absage von Spieltagen bis mindestens zum 19. April werden wir als Verband unserer gesellschaftlichen Verantwortung und unserer Fürsorgepflicht gegenüber unseren Vereinen gerecht. Wir als Veranstalter des gesamten Spielbetriebes in unserem Verbandsgebiet müssen uns mit einer bisher nie dagewesenen Situation in seiner Größe und Dynamik auseinandersetzen. Deren Zeitraum und Folgen sind zurzeit nicht absehbar. Es gilt demnach, für jeden Fall eine praktikable Lösung zu erarbeiten, Alternativen abzuwägen sowie im Gesamtinteresse des Fußballs und seines Gesamtwohls aller Vereine in unserem Verband zu entscheiden. Dies ist eine große Herausforderung für uns. Wir werden ruhig und verantwortungsvoll weiter an dieser Aufgabe arbeiten und sie einer Lösung zuführen. Was wir nicht brauchen ist Egoismus. Was wir brauchen ist Vernunft, Vertrauen und Verständnis. Dies gerade auch wohlwissend, dass wir es nicht jedem gerecht machen können“, sagt FLB-Präsident Jens Kaden.

Der FLB setzt alles daran, zur Verhinderung der Ausbreitung des Coronavirus beizutragen. Damit gewähren wir auch, dass die Erkrankten bestmöglich betreut werden können und kein Pflegenotstand eintritt. Der Krisenstab des FLB ist hier im ständigen Austausch und bewertet die Situation immer wieder aktuell. Der Verband wird zu gegebener Zeit entscheiden, wann und in welcher Form der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Über die neuen Entwicklungen wird der FLB Sie selbstverständlich über die entsprechenden Kanäle informieren.

Der FLB appelliert hier auch weiterhin an alle Vereine, sich an die Vorgaben der Landesregierung und die bekannten Empfehlungen der Gesundheitsämter und des Robert-Koch-Instituts zu halten.

Die solidarischen Initiativen von schon vielen Vereinen im Land, die sich um ihre Mitmenschen sorgen und für ältere Bürger oder Risiko-Erkrankte Botengänge übernehmen, begrüßt der FLB sehr. Solche Aktivitäten machen nicht nur stolz, sondern zeigen einmal mehr: Der Fußball vermittelt und lehrt nicht nur gesellschaftliche und menschliche Werte, er verbindet und zeigt uns allen – er ist was Schönes, aber nicht das Wichtigste!

Cottbus, 17.03.2020 

Gemeinde Wandlitz – Presseinformation

Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus in der Gemeinde Wandlitz +++ Bitte aufmerksam lesen +++

Aufgrund der fortschreitenden Ausbreitung des Corona-Virus werden in der Gemeinde Wandlitz Präventionsmaßnahmen getroffen. Diese sollen das Ausbreitungstempo des Virus verlangsamen und die Gefahren für jeden einzelnen minimieren.

Ab sofort werden die Bürgerinnen und Bürger darauf hingewiesen, dass die Gemeindeverwaltung nur in sehr dringenden Fällen direkt aufgesucht werden soll. Die Meldestelle bleibt geöffnet, die Mitarbeiter der anderen Fachbereiche sollen bitte erst nach telefonischer Voranmeldung aufgesucht werden. Die Gemeindeverwaltung steht für Bürgeranliegen selbstverständlich weiterhin telefonisch und per E-Mail zur Verfügung. Trauungen bleiben vorerst möglich.

Um die Verwaltung möglichst lange arbeitsfähig zu halten und das Ansteckungsrisiko zu minimieren, wurde für die Mitarbeiter der Verwaltung ein wochenweise versetzter Dienst angewiesen, d.h. ein Teil der Mitarbeiter arbeitet jeweils im Homeoffice. Büros im Rathaus werden nur noch mit je einem Mitarbeiter besetzt.

Weiterhin gilt mit sofortiger Wirkung, dass die Bibliotheken in der Gemeinde, das Barnim Panorama und die Kulturbühne Goldener Löwe bis zunächst einschließlich zum Ende der Osterferien, am 19. April, geschlossen bleiben. Benutzer der Bibliothek können wie gewohnt den Service der Barnim-Onleihe nutzen. Die Leihfrist auf bereits ausgeliehene Medien verlängert sich automatisch bis zur regulären Öffnung. Veranstaltungen in allen öffentlichen Räumen der Gemeinde Wandlitz werden untersagt. Dies betrifft Veranstaltungen sämtlicher Art und bezieht sich auf alle öffentlichen Gebäude und Einrichtungen der Gemeinde Wandlitz, wozu Turnhallen, Sportplätze, Kultureinrichtungen

13. März 2020

Gemeinde Wandlitz

Prenzlauer Chaussee 157 16348 Wandlitz

Telefon: 033397 66-0
Fax: 033397 66-116 E-Mail: gemeinde@wandlitz.de

Presse
Elisabeth Schulte-Kuhnt
Telefon: 033397 66-135
E-Mail: elisabeth.schulte-kuhnt@wandlitz.de

1

 

sowie die Dorfgemeinschaftshäuser zählen.

Die Turnhallen und Sportplätze der Gemeinde werden ausschließlich nur noch für den Schulsport zur Verfügung gestellt. Der Schulsport sollte, wo möglich, nach draußen verlegt werden. Die kommunalen Sporthallen und Sportplätze bleiben für den Vereinssport geschlossen.

Die Touristinformation im Bahnhof Wandlitzsee ist für den Besucherverkehr geschlossen. Die Mitarbeiter der Tourist-Information sind während der Geschäftszeiten telefonisch weiterhin zu erreichen.

Sämtliche Sitzungen der gemeindlichen Gremien wurden ebenfalls vorerst bis zum 19. April abgesagt.

Über eine mögliche Schließung der Schulen entscheidet das staatliche Schulamt in Abstimmung mit dem Landkreis. Bürgerinnen und Bürger sollten sich deshalb über den aktuellen Stand auch über die Internetseite des Landkreises www.barnim.de informieren. Eine Allgemeinverfügung bzgl. einer Schließung der Kitas und Horte liegt derzeit noch nicht vor. Aktuelle Entwicklungen dazu werden über die Internetseite des Landkreises sowie der Gemeinde Wandlitz veröffentlicht.

Der Bürgermeister der Gemeinde Wandlitz bittet die Bürgerinnen und Bürger, Ruhe zu bewahren und dennoch den Alltag mit Bedacht zu planen und zum Beispiel jedwede Art von Treffen mit vielen Menschen zu vermeiden. „Das Gebot der Stunde ist es jetzt, das Ansteckungsrisiko zu minimieren und die Verbreitung des Virus möglichst gering zu halten. Als Verwaltung haben wir dazu die wichtigsten Vorkehrungen getroffen. Auch, um die Arbeitsfähigkeit der Verwaltung möglichst lange aufrecht zu erhalten,“ so Bürgermeister Oliver Borchert. „Jede und jeder von uns sollte derzeit prüfen, welche Kontakte außerhalb des eigenen Zuhauses wirklich nötig sind,“ so der Bürgermeister. Dies sei auch ein Akt der Solidarität mit den derzeit am ehesten betroffenen Mitbürgerinnen und Mitbürgern. Die Wandlitzer Verwaltungsspitze steht in enger Kommunikation und Abstimmung mit dem Landkreis Barnim sowie den übrigen Hauptverwaltungsbeamten des Landkreises.

Weitere Informationen zum Corona-Virus gibt es auf der Website des Landkreises Barnim unter www.barnim.de. Das Gesundheitsamt bietet Beratungen an und ist unter der Telefonnummer 03334 214-1601 zu erreichen.

 


Dorfputz 2020

 

Am Samstag, den 25.04.2020 ist es wieder soweit Klosterfelde wird hübsch gemacht.

Natürlich lädt auch die SG Union Klosterfelde zum Frühjahrsputz seine Mitglieder, Fans und Freunde ein in der

Zeit von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr auf dem Gelände an der Mühlenstrasse tatkräftig mit zu wirken.